fbpx

19. Sport-Party in der Seestadthalle

Die Stadt Haltern am See und der Stadtsportverband luden am 23. März wieder zur großen Halterner Sport-Party mit Sportlerehrung ein. Die besten Sportlerinnen und Sportler wurden für ihre im vergangenen Jahr erbrachten Leistungen vor großem Publikum ausgezeichnet.

 

Bürgermeister Bodo Klimpel eröffnete um 19:00 Uhr den Abend in der Seestadthalle vor vollbesetzten Zuschauerrängen. Er sprach seinen Dank aus an alle Organisatoren und HelferInnen. Die Ehrung der SportlerInnen und der Funktionäre bezeichnete er als eine sehr gute Tradition, die auch Ansporn dafür sei, sich immer wieder neue Ziele zu setzten, auf diese hinzuarbeiten und zu trainieren. Die Moderatorinnen Angela Berkel (Vorsitzende des Ausschusses für Schule, Sport und Kultur) und Felicitas Bonk (Pressesprecherin des Stadtsportverbandes) führten durch einen kurzweiliges Programm, das unterbrochen wurde von atemberaubenden Tanzeinlagen der Formation Hasseler Dance Sensation, des Tanzexpress und der Salsaritas unter der Leitung von Sabine Klimpel vom ATV Haltern.

 

Bronze, Silber und Gold

 

Höhepunkt der Veranstaltung waren aber die Ehrungen von mehr als 100 SportlerInnen für ihre Leistungen im vergangenen Jahr. Auf dem Programm standen zunächst die Auszeichnungen der TänzerInnen der Formation „Top Secret“ des TSC, die den Aufstieg in die Jugendverbandsliga West geschafft hatten. Über Urkunden freuten sich im Anschluss auch die Fußballer der U19 des TuS Haltern für den Aufstieg in die Westfalenliga. Auf die Bühne kamen auch die Indiaca-SpielerInnen des ATV, die LeichtathletInnen des TuS Sythen, die Mountainbiker, Kart-Fahrer, die RettungschwimmerInnen des DLRG und die TurnerInnen des ATV.

 

Über Bronze freuten sich in diesem Jahr Walter Pohl (M65) vom Verein Wolf (Westfälische Orientierungslauf-Freunde) für den 15. Platz; Theo Bücker (M55) für den 11. Platz in der Landesrangliste NRW im Orientierungslauf und Manfred Pinkewitz vom SuS Concordia Flaesheim, 2. Platz bei der Landesmeisterschaft im Schießen mit der Luftpistole.

 

In der Kategorie Silber hatten die Spieler der Integrativen Fußballmannschaft für die Verteidigung des schon im vergangenen Jahr errungenen Westdeutschen Meistertitels die Nase vorn. Die Herren des Tennisclub Haltern freuten sich über den Aufstieg in die Westfalenliga. Hans-Jürgen Thran (M70) vom Spiridon Haltern nahm ebenfalls Silber entgegen für den 2. Platz in der Westfälischen Bestenliste über 800 Meter. Dieter Schwierer (M75) belegte den 6. Platz in der Landesrangliste NRW. Ulrich Göhner (M65) vom Verein Wolf errang in der Landesrangliste NRW den 10. Platz.

 

Gold durfte in diesem Jahr Heribert Bücker (M80) für seine Leistungen im Kugelstoßen und seinen ersten Platz im 100-Meter-Sprint entgegen nehmen. Im Jahr 1947 trat er in den TuS Haltern ein und ist dem Verein und dem Sport bis heute treu geblieben. Beim Kugelstoßen freute er sich über den 3. Platz in der Westfälischen Bestenliste. Sabine Ludwig vom Spiridon Haltern kam über 1500 Meter auf den 2. Platz bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften. Maria Keller kam auf den 4. Platz in der Landesrangliste NRW. Christian und Martina Harms holten Edelmetall für den Verein Wolf.

 

Das Sportehrenzeichen in Gold ging auch an die Indiaca-SpielerInnen des ATV für die Teilnahme an der Deutschen Seniorenmeisterschaft. Die hervorragenden Leistungen aller Sportler wurden auch vom Publikum mit dem gebührenden Applaus belohnt. Neben Urkunden gab es Kosmetiksets mit Pflegeprodukten der Firma Elkaderm für die Sportler.

 

Aftershowparty

 

Nach dem rund zweistündigen Programm hielt es die Zuschauer nicht mehr auf den Plätzen. Schon die Tanzeinlagen der verschiedenen Schow-Acts und die mitreißende Musik machten Lust selbst das Tanzbein zu schwingen. Das wurde dann auch bis in die Nacht hinein ausgiebig getan. Zu Discohits, Popmusik und Schlagern aus verschiedenen Jahrzehnten vergnügten sich SportlerInnen und Gäste bis in die Nacht hinein.

 

Dank an die Sponsoren

 

Der Dank der Stadt Haltern und der Sportverbandes galt neben den vielen Helferinnen und Helfern auch allen Sponsoren der Veranstaltung wie der Stadtsparkasse, der Volksbank, den Stadtwerken, der Versicherungsagentur AXA Osemann, Floristik Haunert und der Firma Elkaderm. Dank ging auch an die Licht- und Tontechniker und den Medienverein für die Bereitstellung der Videoclips, mit denen die Ehrungen jeweils eingeleitet wurden. Die Verpflegung der Gäste mit Speis` und Trank wurde vom Catering der SuS Concordia Flaesheim übernommen. Der Erlös aus den Verkäufen kommt der Jugendabteilung des SuS Concordia Flaesheim zugute.