fbpx

Cheat-Day und verkaufsoffener Sonntag

Das letzte Wochenende war ein echter Augen-, Ohren-, und Gaumenschmaus!

 

Jede Menge Köstlichkeiten gab es auch in diesem Jahr wieder auszuprobieren beim Cheat-Day-Streetfood-Festival in der Innenstadt. Verschiedene Stände rund um den Marktplatz überzeugten die zahlreichen Besucher am Samstag und Sonntag davon, dass Fingerfood längst seinen Fastfood-Ruf hinter sich gelassen hat. Wraps, Salattaschen, Pommes-Frites, Hamburger und co sind zwar auch ohne Restaurant-Aufenthalt im Gehen aus der Hand zu essen, aber deshalb nicht etwa ungesund. Im Gegenteil: Frische, gesunde Zutaten sorgen sowohl bei pikanten als auch bei süßen Snacks für den Fitnessfaktor in Sachen Nahrungsaufnahme und sind daher durchaus auch für sehr ernährungsbewusste Menschen und Sportler geeignet!

 

Beim Cheat-Day waren auch in diesem Jahr wieder echte Könner der Street-Food-Szene am Start, um die Besucher mit raffinierten Köstlichkeiten zu versorgen. Dafür sorgten Bio-Fleisch, Vollkornmehle, gesunde Fette und Gemüse aus biologischem Anbau. 

 

Während die Großen in entspannter Atmosphäre den sonnigen Tag genossen, vergnügten sich die Kleinen auf dem Kinderkarussel und der Hüpfburg. In der Einkaufpassage sorgte „Radio-Lukas“ am Klavier für den richtigen Sound.

 

Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt

 
Die Läden in der Innenstadt hatten wieder bis 18 Uhr geöffnet und machten auf ihre Weise die Stadt zum Ausflugsziel.  Bei angenehmen Temperaturen und sonnigem Frühlingswetter nutzten einheimische und auswärtige Gäste nach einem Shopping auf dem „Rekumer-Highway“ den Marktplatz als Open-Air-Restaurant und für einen netten Plausch mit Freunden.