fbpx

Spinner-Nester am Stausee beseitigt.

Pressemitteilung der Stadtverwaltung Haltern am See vom 27. Juni 2019

Die Population der Eichenprozessionsspinner-Nester hat sich in diesem Jahr in einem ungewöhnlichen Ausmaß ausgebreitet. So ärgerlich dieses Naturphänomen mit seinen Auswirkungen vor allem für allergische Menschen ist, ist es leider nicht möglich, die Tausende von Nestern überall zu entfernen.



Gute Nachricht gibt es aber hinsichtlich des Geländes rund um den Stausee, an dem am Wochenende das Stausee-Festival gefeiert wird. Auf dem Veranstaltungsgelände wurden die vorhandenen Nester vom Veranstalter durch Absaugen entfernt.



Die Bereiche rund um den Stausee, in denen Sitzgelegenheit zum Verweilen einladen, wurden ebenfalls überprüft und vorhandene Nester von der Gelsenwasser AG entfernt. Der Weg vom Veranstaltungsgelände zum Halterner Bahnhof, der von vielen Festivalbesuchern genutzt wird, wird ebenfalls noch überprüft.

Trotz dieser Maßnahmen muss aber darauf hingewiesen werden, dass es schlicht nicht möglich ist, alle Bäume in den genannten Bereichen wirklich zu 100 Prozent von den Eichenprozessionsspinnern zu befreien. Es wird daher den Besuchern der Veranstaltung angeraten, sich mit langärmeliger Bekleidung vor den umherwirbelnden Härchen der Raupen zu schützen.