Spaziergang um den Halterner Stausee – Dein Freizeittipp für die Seestadt

Einmal rund um den Stausee:
9km mit dem Rad oder zu Fuß

Landschaftliches Idyll, Sport, Abenteuer und Entspannung zugleich erleben?
Geht das während eines einzigen Spaziergangs? In Haltern ist das kein Kunststück! Auf einer Strecke von rund neun Kilometern ist eine Kurzwanderung um den Halterner Stausee (zu Fuß oder mit dem Rad) nahezu alle paar Meter mit kleinen Attraktionen gepflastert und auch für ältere Kinder geeignet.

 

Auf der Strecke befinden sich zahlreiche Möglichkeiten zur Einkehr und spannende
Freizeitbeschäftigungen. Empfehlenswert ist es, die Tour an der Stadtmühlenbucht zu starten. Wer mit dem Auto anreist, findet hier einen großflächigen Parkplatz vor.


Schon an der Stadtmühlenbucht werden kleine und große Kinder vom 2017 neu eröffneten Wasserspielplatz des "Zweistromlandes" in den Bann gezogen. Beim Spiel mit den verschiedenen Geräten, an denen man mit Pumpen Wasserfontänen meterhoch in die Luft verspritzen kann, bleibt buchstäblich kein Auge trocken.

Von dort aus geht es über den Karl-Homann-Weg mehrere Kilometer direkt am Seeufer entlang.


Der Weg beginnt mit einer Aussichtsplattform gefolgt von der Hochzeitsallee - eine wachsende Reihe von Bäumen, die Paare in Gedenken an ihre große Liebe dort anpflanzen. Am derzeitigen Ende der Hochzeitsallee befindet sich auf rechter Seite eine Reiherkolonie, die in den schwindelerregenden Höhen der Kiefern im Frühsommer ihre Jungen aufziehen.

Immer wieder geben die Bäume den Blick frei auf den See. Bänke laden zum Verweilen und Entspannen ein. Gegen Ende des Karl Homann-Weges zieht eine Buche, deren sichtbare Wurzeln sich wie die Arme einer Riesenkrake in die Erde graben, Naturliebhaber und Fotografen in ihren Bann.


Rechter Hand geht es dann auf dem Stockwieser Damm weiter. Hier bietet schon nach wenigen Metern auf der linken Seite der “Alte Garten“ ein lauschiges Plätzchen unter uralten Bäumen am Ufer an. Gäste dürfen sich auf gutbürgerliche Küche freuen. Hinter dem alten Garten überquert die Straße die Stever.

Rechts haben Besucher die Möglichkeit, beim Bootsverleih Meilenbrock den See per Tretboot oder Kajak zu erkunden.

Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich das “Lake Side Inn“ mit original American Food und einem kleinen aber feinen Badestrand.
Vom Lake Side Inn aus lohnt sich ein Spaziergang entlang der Stever, die hier aus dem See fließt.

Ansonsten geht es rechte Hand weiter zum Rundgang. Nach knapp zwei Kilometern erreicht man zwei weitere Highlights:
Zum einen den Halterner Kletterwald, zum anderen Halterns schönstes Ausflugslokal “Jupp“, das gleich zweimal zu Deutschlands beliebtestem Biergarten gekürt wurde. Bedient wird hier bayerisch-rustikal in modernem Ambiente. Im Klettergarten direkt nebenan haben die Mutigsten Gelegenheit, Haltern und den See aus schwindelerregender Höhe zu erleben.


Vom ebenfalls nahegelegenen Anlegesteg des Fahrgastschiffes Möwe kann der Rundgang bei Bedarf abgekürzt werden. Das Schiff fährt während der Sommermonate von hier aus stündlich zum Prinzensteg (Stadtmühlenbucht) zurück.


Am Ufer entlang führt der Stausseerundweg nun weiter am Strandbad vorbei und durch den Westuferpark, von den Halternern kurz "WUP" genannt. Von hier aus gelangt man in wenigen Geh- oder Radminuten zurück zum Ausgangspunkt der Tour an der Stadtmühlenbucht.


Ein ganz besonderes Erlebnis ist es, an schönen Sommerabenden im Außenbereich der urigen Hafen-Gaststätte "Zur Kajüte" den Sonnenuntergang über dem See zu beobachten.

Danach werden die Bürgersteige hochgeklappt? Nicht in Haltern! An den Wochenenden lockt die Discothek "Stadtmühle" die Nachtschwärmer auf die Tanzfläche.

 

Auch interessant: